Patienten begleiten: vor, während und nach
der Operation Verantwortung tragen

Nach abgeschlossenem Medizinstudium und erteilter Approbation können Sie die berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachärztin, zum Facharzt für Anästhesiologie starten. Diese erfolgt in einer von den Landesärztekammern befugten Weiterbildungsstätte.

Fachärzte/innen für Anästhesiologie beherrschen die Allgemein- und Regionalanästhesie einschließlich der Vor- und Nachbehandlung, der Aufrechterhaltung der vitalen Funktionen während operativer und diagnostischer Eingriffe sowie intensivmedizinische, notfallmedizinische und schmerztherapeutische Maßnahmen.

 

 Weiterbildungsinhalt – Facharztweiterbildung

Definierte Untersuchungs- und Behandlungsverfahren
  • Maßnahmen zur Behandlung akut gestörter Vitalfunktionen
  • Beatmungstechniken einschließlich der Beatmungsentwöhnung
  • Punktions- und Katheterisierungstechniken einschließlich Legen von Drainagen und zentralvenösen Zugängen sowie der Gewinnung von Untersuchungsmaterial
  • Infusions-, Transfusions- und Blutersatztherapie, enterale und parenterale Ernährung
  • Elektrokardiogramme
  • selbstständig durchgeführte Anästhesieverfahren:
    • im Gebiet Chirurgie
    • im Gebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    • bei Säuglingen und Kleinkindern bis zum vollendeten 5. Lebensjahr
    • in wenigstens zwei weiteren operativen Gebieten
    • bei Eingriffen im Kopf-Hals-Bereich
    • rückenmarksnahe Regionalanästhesien
    • periphere Regionalanästhesien und Nervenblockaden
  • Mitwirkung bei Anästhesien höherer Schwierigkeitsgrade:
    • bei intrathorakalen Eingriffen
    • bei intrakraniellen Eingriffen
 

 Weiterbildungszeit

Im Überblick

60 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1

  • 48 Monate in der Anästhesiologie, davon können bis zu
    • 12 Monate Weiterbildung in anderen Gebieten angerechnet werden
    • 18 Monate im ambulanten Bereich abgeleistet werden
  • 12 Monate in der Intensivmedizin, davon können
    • 6 Monate Intensivmedizin in einem anderen Gebiet abgeleistet werden

Weiterbildungszeiten (in Monaten) im Überblick

 
image/svg+xml ANÄSTHESIE 48 MONATE INTENSIVMEDIZIN 24 MONATE + 12 Monate während der Facharztweiterbildung anrechenbar (für das Fachgebiet Anästhesiologie) Zusatzweiterbildung 12 Monate 12 0 36 60 24 48 72 FACHARZT FÜR ANÄSTHESIOLOGIE * * FACHARZT FÜR ANÄSTHESIOLOGIE NACH 60 MONATEN 48 Monate Anästhesie und 12 Monate Intensivmedizin Zusatzweiterbildung Frühestens ab dem 24. Monat möglich: + 80 Std. Kurs Allgemeine und Spez. Notfallbehandlung + 50 Einsätze im Notarztwagen/ Rettungshubschrauber Zusatzweiterbildung + 80 Std. Kurs Spez. Schmerzmedizin SCHMERZMEDIZIN 12 MONATE NOTFALLMEDIZIN 6 MONATE

Säulen der Anästhesiologie

Weitere Möglichkeiten

Neuigkeiten schnell erzählt

Aktuelle Inhalte

Nächste Veranstaltungen

25. - 27. April 2018
Deutscher Anästhesie Congress 
NürnbergConvention Center, NCC Ost
Messezentrum
90471 Nürnberg
http://www.dac2018.de.